Skip directly to content

Home

  • Das neue digitale Kopfschmerztagebuch

    Laden Sie die MyHeadache App noch heute gratis herunter und lernen Sie mehr über ein mögliches Kopfschmerzmuster – erhältlich für iPhone und Android Geräte.
    Eine Einführung erhalten Sie hier auf dieser Website.
  • Wann und wie häufig treten Ihre Kopfschmerzen auf?

    Der Kalender ermöglicht Ihnen einen raschen Überblick über Ihre Kopfschmerzen und lässt ein zugrunde liegendes Schmerzmuster leichter erkennen. Durch Antippen eines bestimmten Kopfschmerztages können Sie Details einer Kopfschmerzepisode jederzeit aufrufen.

  • Was löst Ihre Kopfschmerzen aus und welche Symptome treten auf?

    Halten Sie fest, was Ihre Kopfschmerzen auslöst und welche Symptome auftreten. Wählen Sie aus einer Liste mit vorgegebenen Auslösern und Symptomen aus, oder fügen Sie individuelle Merkmale hinzu. 

  • Wann entsteht der Schmerz und wie verläuft er?

    Dank der einfachen Bedienung können Sie schnell den Schmerzgrad vor der Behandlung erfassen und dann beobachten, ob und wie sich Ihr Kopfschmerz zwei Stunden nach einer Behandlung verändert hat.

  • Achten Sie auf Ihre Medikamenteneinnahme

    Mit dieser App erhalten Sie einen Überblick darüber, welche Medikamente Sie bei Kopfschmerzen nehmen und in welcher Menge. Sie erfahren auch, welche weiteren Behandlungsmöglichkeiten es geben kann, um Ihre Kopfschmerzen zu lindern.

  • Wie wirken sich die Kopfschmerzen auf Ihren Alltag aus?

    Können Sie mit Kopfschmerzen Ihren täglichen Aktivitäten (z. B. Arbeit, Schule oder Sport) ganz normal nachkommen - oder ist dies nur sehr schwer oder gar nicht möglich? Indem Sie mit MyHeadache die Auswirkungen der Kopfschmerzen auf Ihren Alltag erfassen, können Sie sie besser erkennen und Ihren Freunden und Kollegen erklären.

  • Das MyHeadache Kopfschmerztagebuch im PDF-Format für Ihren nächsten Arztbesuch

    Erstellen Sie mit Ihren Eintragungen von bis zu 12 Monaten ein Kopfschmerztagebuch im PDF-Format und wählen Sie die Details aus, über die Sie mit Ihrem Arzt sprechen möchten. Sie können alle Informationen zu Ihren Kopfschmerzen zusammenstellen, die für Sie und Ihren Arzt in der Behandlung nützlich sein können. Ihr ganz persönliches MyHeadache PDF kann direkt auf Ihrem Smartphone eingesehen, per E-Mail versandt oder ausgedruckt werden.

Diese App wurde von Pfizer entwickelt.

Über MyHeadache

Die MyHeadache App wurde von Pfizer entwickelt, um Ihnen einen besseren Überblick über Ihre Kopfschmerzen zu ermöglichen – was diese fördert, wie sie Ihre täglichen Aktivitäten beeinträchtigen, deren Behandlung und wie diese sich auf Ihre Kopfschmerzen auswirkt. Die App ermöglicht Ihnen das Aufzeichnen von Informationen zu Ihren Kopfschmerzen wenn diese auftreten oder kurz danach.

Basierend auf Ihren Eingaben können Sie zum Beispiel einen Bericht erstellen, den Sie auch bei einem Arztbesuch verwenden können. Sowohl der Bericht als auch die Inhalte der App sind zur persönlichen Verwendung bestimmt und dienen nicht dazu, bestimmte Erkrankungen zu diagnostizieren oder entsprechende Behandlungen bzw. Therapien zu empfehlen. Die Informationen sind kein Ersatz für eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson oder für eine ärztliche Betreuung.

Bitte konsultieren Sie einen Arzt, wenn Symptome bei Ihnen auftreten, die mit denen übereinstimmen, die in der App aufgelistet sind. Bei Fragen zu Ihrer Gesundheit und bevor Sie eine Behandlung beginnen oder ändern, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Pfizer AG
Schärenmoosstrasse 99
8052 Zürich
www.pfizer.ch
Weitere Kontaktdaten finden Sie hier

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr über Migräne und Kopfschmerzen erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen die Website der Schweizerischen Kopfwehgesellschaft. Dort finden Sie allgemeine Informationen zu Kopfschmerzen, Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten:

So starten Sie mit Ihrem persönlichen Kopfschmerztagebuch

Hier finden Sie eine Kurzanleitung (PDF) zur App.

Ihr persönliches Kopfschmerztagebuch als PDF

Sie können mit der App auf Basis Ihrer Eingaben ein PDF erstellen, das einen übersichtlichen Kalender (Dauer bis zu 12 Monaten) und die Zusammenfassung ausgewählter Informationen enthält. Die Übersicht kann im Gespräch mit Ihrem Arzt sehr hilfreich sein – ganz einfach per E-Mail, als Ausdruck oder auf Ihrem Smartphone.

Folgende Informationen können im Detail in den Bericht integriert werden:

  • Zahl der Schmerzanfälle in einem festgelegten Zeitraum
  • Dauer eines Schmerzanfalls – Durchschnitt und kürzester bzw. längster Anfall
  • Zahl der Schmerzanfälle in Verbindung mit der Menstruation
  • Schmerzgrad auf einer Skala von 0–10
  • Schmerzverlauf auf einer Skala von 0–10 vom Beginn der Kopfschmerzen bis 2 Stunden nach der Behandlung
  • Behandlungsmethoden
  • Begleitsymptome
  • Auslöser
  • Details und Ihre eigenen Anmerkungen

So starten Sie am besten mit der MyHeadache App

Hier finden Sie eine Kurzanleitung (PDF) zur App.

Häufig gestellte Fragen

Wie installiere ich MyHeadache auf meinem Smartphone?
Rufen Sie von Ihrem Smartphone aus die Website www.myheadache.ch auf.
Dort finden Sie Links zum Download der iPhone- und Android-Versionen.
Alternativ können Sie direkt den AppStore oder Google Play aufsuchen und die App dort herunterladen.
Kann ich die App MyHeadache in einer anderen Sprache installieren?
Die App ist im Schweizer AppStore/Google Play auf Deutsch und Französisch erhältlich. Je nachdem, welche Sprache Sie auf Ihrem Smartphone unter „Einstellungen“ gewählt haben, erscheint die Deutsche oder die Französische Version. Für Nutzer, die Italienisch als Sprache auf Ihrem Gerät gewählt haben, erscheint die Französische Version und für Nutzer mit anderen Sprachen (z. B. Englisch) erscheint die deutsche Version. 
Sind meine Eingaben in dieser App auch für andere zugänglich?
Nein, Ihre Eingaben sind nur auf Ihrem Smartphone verfügbar und nicht für andere zugänglich. Sie entscheiden, ob und welche Eingaben zu Ihren Kopfschmerzen Sie anhand Ihres Berichts (PDF) mit Ihrem Arzt teilen möchten.
Was passiert, wenn ich einen Eintrag unterbreche?
Bei Kopfschmerzen kann es schwierig werden, die Informationen zu Ihren Schmerzen vollständig einzutragen. Sie können jederzeit “Später fortfahren“ antippen, um einen Eintrag zu unterbrechen. Sie werden dann an die Fertigstellung erinnert, wie Sie es in der Benachrichtigungsfunktion festgelegt haben.
Kann ich die Benachrichtigungen abstellen?
Ja. Rufen Sie unter den Einstellungen die Push-Mitteilungen auf und deaktivieren Sie diese.
Wie kann ich auf das Kopfschmerztagebuch (PDF) zugreifen und wie kann ich es meinem Arzt senden?
Tippen Sie in der Fusszeile auf "Berichte" und wählen Sie den Zeitraum für das Tagebuch und die Details, die Sie darin haben möchten, aus. Danach können Sie wählen zwischen "PDF ansehen", um sich das Tagebuch direkt auf Ihrem Smartphone anzeigen zu lassen oder "PDF senden", um dieses dann nach Eingabe einer E-Mail-Adresse an sich selbst oder – nach vorheriger Vereinbarung – an Ihren Arzt zu senden.
Was bedeutet das Fragezeichen bei einem Kalendereintrag?
Wenn Sie bei einem Kopfschmerzeintrag vergessen haben, die Dauer der Schmerzen einzutragen, erscheint für diesen Tag das Fragezeichen. Sie können die Dauer jederzeit nachtragen, indem Sie den entsprechenden Tag im Kalender antippen.
Was bedeutet die blaue Farbe bei einem Kalendereintrag?
Die Farben im Kalender geben den Schmerzgrad an – grün für leicht und rot für stark. Blau bedeutet, dass Sie den Schmerzgrad nicht angegeben haben. Tippen Sie den Tag an und geben Sie den Schmerzgrad ein. Danach ändert sich die Farbe.
Kann ich mehrere Schmerzanfälle am selben Tag eintragen?
Die App kann nur einen Eintrag pro Tag erfassen. Es ist aber möglich, für einen Schmerzanfall mehrere Rückfälle einzutragen.
Kann ich Kopfschmerzen für ein früheres Datum nachtragen?
Ja. Tippen Sie im Kalender ein früheres Datum an und tragen Sie Kopfschmerzen nach. 
Wie kann ich einen unvollständigen Eintrag abschliessen?
Ein Eintrag gilt als unvollständig, solange die Dauer der Schmerzen nicht angegeben wurde. Wenn Sie bei einem solchen Eintrag die Dauer nachtragen und ihn speichern, wird er von der Liste der unvollständigen Einträge entfernt.
Wie kann ich meinen Menstruationszyklus im Kalender eintragen?
Tippen Sie in der Fusszeile der App „Mehr“ an und gehen Sie zu den Einstellungen. Unter „Menstruation“ können Sie den Beginn des letzten Zyklus und die übliche Länge Ihres Zyklus (in der Regel 28 Tage) eintragen. Danach können Sie auswählen, ob und wieviele Zyklen Sie im Kalender automatisch angezeigt haben möchten.
Mein Zyklus stimmt nicht mit dem automatisch erstellten im Kalender überein – kann ich das anpassen?

Wenn Sie das Blumensymbol oben rechts im Kalender antippen, versetzen Sie diesen in den Bearbeitungsmodus und sein oberer Teil wird rosa eingefärbt. Sie können jetzt Ihre Zyklen bearbeiten. Denken Sie daran, das Blumensymbol erneut anzutippen, wenn Sie fertig sind.

Wenn Sie Zyklen ENTFERNEN möchten, tippen Sie auf einen Tag mit dunkelvioletter Linie. Wenn Sie einen Zyklus HINZUFÜGEN möchten, tippen Sie für den 1. Menstruationstag auf ein leeres Datum. Die hellvioletten Linien 2 Tage vor/nach dem 1. Menstruationstag werden nach Ihrem Eintrag automatisch angezeigt. Zusammen zeigen die 5 Tage die Zeitspanne an, die für einen möglichen menstruationsassoziierten Kopfschmerz kritisch ist.

Sie können im gleichen Kalendermonat weitere Zyklen hinzufügen, falls Ihre Menstruation variiert und Ihr Zyklus kürzer oder länger ist als 28 Tage. Automatisch erstellte Zyklen in den darauf folgenden Monaten sind von der Bearbeitung nicht betroffen. Sie sollten manuell oder durch Änderung der Einstellungen bearbeitet werden.